Praxis für Allgemeinmedizin 
Dres. med. Klaus und Andrea Egen

Aktuelles

Urlaubszeiten 2021

neue Termine folgen

Patienteninformationen zu aktuellen Praxisabläufen und Verhaltensempfehlungen unter derzeitigen Corona-Bedingungen

Seit nunmehr 1 ½ Jahren leben und arbeiten wir unter Covid-19-Bedingungen. Inzwischen ist die Inzidenz in Bochum deutlich gesunken und es können immer mehr Menschen geimpft werden, wodurch sich für alle immer wieder eine neue Gesamtsitua­tion ergibt. Dabei ändern sich die Rahmenbedingungen sowohl für Corona-Impfungen als auch für Testungen leider sehr kurzfristig und ohne jede rechtzeitige Information an uns Arztpraxen. Zusätzlich steigt der bürokratische Aufwand ständig. Ein kompliziertes Bestellsystem mit einer begrenzten, nicht planbaren Zuteilung von Impfungen an uns Arztpraxen stellt unser gesamtes Praxisteam immer häufiger vor z.T. kaum lösbare logistische Probleme, was eine gute Patientenversorgung immer schwieriger macht.

 

Daher an dieser Stelle ein paar aktuelle Praxisinformationen:

  • Zunächst bitten wir weiterhin um telefonische Anmeldung, damit wir die Praxisabläufe auch in Zukunft für Alle möglichst ansteckungsarm und mit tolerablen Wartezeiten für Sie organisieren können.
  • Wir beraten Sie gerne und vereinbaren bei Infekt-Verdachtsfällen einen Termin zur weiteren Diagnostik sowie Therapie in unserer Sprechstunde.
  • Dabei führen wir neben den normalen Laboruntersuchungen weiterhin auch PCR-Abstriche oder Schnelltestungen mit dem SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test (Antigen-Schnelltest der Firma Roche, St. Ingelbert) durch. Dabei war bisher 1 Bürger-Test pro Woche für Sie kostenlos. Aufgrund neuer Rahmenbedingungen für diese Testungen (mit Absenken der Kostenerstattung für Material und Leistungserbringung sowie einem erheblichen Dokumentations­mehrauf­wand) ist es uns in unserer Praxis nicht mehr möglich, diese Testungen anzubieten. Bitte wenden Sie sich daher für kostenlose Bürgertestungen an eine offizielle Teststelle.
    Für Selbstzahler führen wir den o.g. Schnelltest weiterhin unverändert durch. Hierbei wird ein Nasenabstrich durchgeführt und nach 15 min. erhalten Sie das Ergebnis mit einem schriftlichen Bericht. Wir beantworten gerne ihre diesbezüglichen Fragen.
  • Auf Wunsch führen wir auch Covid-Impfungen durch, allerdings derzeit noch mit Wartelisten. Die aktuelle Wartezeit ergibt sich aus den uns zur Verfügung gestellten Impfstoffmengen, die uns leider (nur begrenzt planbar) zugeteilt werden. Je nach zugeteilten Impfdosen ergibt sich daraus im Moment eine Terminvergabe zwischen 2-4 Wochen.
  • Die aktuellen Empfehlungen des RKI und des Bundesgesund­heits­ministeriums bezüglich der Maskenpflicht und allgemeiner Hygiene­maßnahmen (wie z.B. Händewaschen mit Seife sowie Husten- und Nieshygiene in die Ellenbeuge) sind weiterhin zu beachten.

Änderungen beim Check-up 35 beschlossen

Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat Änderungen am Check-up 35 beschlossen. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Demnach wurde das Untersuchungsintervall angepasst. Gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren haben demnach künftig nur noch alle drei und nicht mehr alle zwei Jahre Anspruch auf die Untersuchung.

Neu ist auch, dass auch jüngere Versicherte zwischen dem 18. und dem 35. Lebensjahr einmalig den Check-up erhalten können. Dabei sind Blutuntersuchungen nur bei entsprechendem Risikoprofil durchzuführen, eine Urinuntersuchung ist nicht vorgesehen, schreibt die KBV. Der G-BA hat damit eine Vorgabe aus dem Präventionsgesetz umgesetzt, das die Überarbeitung der Gesundheitsuntersuchung vorsieht.